ASADA - Ihr Partner für individuell geplante Schiebetüren und Möbelbau in Berlin

Von der Planung bis zur Montage - Legen Sie Ihr Projekt in unsere Hände, wir kümmern uns darum!

Seit 2002 sind wir in Berlin und Brandenburg tätig,

  • haben uns ab 2004 auf hochwertige Möbel nach Maß und individuell geplante Schiebetüranlagen spezialisiert,
  • beraten Sie kompetent zum Thema Schranksysteme mit Mustern zum Anschauen und Fühlen,
  • planen selbst alle Kundenprojekte,
  • lassen durch Zulieferbetriebe die Waren produzieren und
  • montieren alle Projekte mit unseren eigenen Monteuren. Dies garantiert die bestmögliche Ausführung dieser sehr wichtigen Arbeit!

So erhalten Sie die gesamte Leistung aus einer Hand und können sich – mit unserer fachlichen Hilfe – Ihr zukünftiges Möbelstück selbst gestalten.

Die Werte Fleiß, Ehrlichkeit, Vertrauen leben wir und haben so bereits viele hundert Kunden mehr als zufriedenstellen können. Bilden Sie sich einen Eindruck von unseren Arbeiten, indem Sie etwas auf unserer Seite stöbern. Vielleicht finden Sie ja auch ein Möbel in einem Bild, welches Ihren Wunschvorstellungen nahekommt. 

"Qualität ist kein Zufall - sie ist immer das Ergebnis angestrengten Denkens" - John Ruskin (1819-1900), britischer Schriftsteller, Kunstkritiker u. Sozialphilosoph.

Neues aus unserem Unternehmen

Wir erzählen von unseren Projekten, verraten viel Interessantes sowie Aktuelles und geben Ihnen auch viele Informationen

Seien Sie gespannt , scrollen erst einmal die vielen Bilder durch und lesen nur die Beiträge, die Ihr Interesse erwecken. Ansonsten sitzen Sie stundenlang an meinen bereits über 120 Beiträgen. Viel Spaß beim Stöbern.

Klicken Sie HIER, werden Ihnen 50 Beiträge auf einer Seite gezeigt, ohne weiterblättern zu müssen. Auf der Startseite - und Sie sind gerade hier - sehen Sie immer nur 3 Beiträge und müssen dann weiterklicken.

16.12.2021

MWE-Schiebetürbeschlag Chronos

Mit einer pvd-Oberflächenveredelung in Schwarz Messing

Foto von ASADA

Das Top-Modell Chronos von der Edelstahl-Manufaktur MWE hat beim weltweit größten Innovationspreis für Technologie den PLUS X AWARD in fünf Kategorien gewonnen.

Ein absolutes Highlight, wenn es ums Design sowie die Leichtläufigkeit geht.

Zu sehen ist eine Ganzglasanlage mit einer satinierten Einscheibensicherheitsglasscheibe, die mittig eine transparente Fläche aufweist, hinter der sich das Bild (in geöffneter Türposition) befindet.

Mittels eines 800 mm langen Stangengriffes kann das ca. 76 kg schwere Türblatt leicht bewegt werden - allerdings gibt es rückseitig nur einen flachen Muschelgriff, da ein rückseitiger Stangengriff mit dem Türrahmen kollidieren würde.

Da das Schiebetürelement dieser Anlage aufgrund der weiter voneinander entfernt befindlichen Endpositionen als "normal" eine längere Bodenführung benötigt, habe ich (auch aus optischen Gründen) diese über den gesamten Laufbereich vor der Wand montiert. Auch diese ist schwarz pvd-beschichtet, wie auch alle anderen Beschläge von MWE (teilweise auch messingfarben).

Dies bremst aufgrund eingeklebter Filzstreifen den normalerweise sehr leichtgängigen Lauf etwas ab, was mich schon etwas stört, aber mit etwas mehr Schwung rollt das Schiebetürelement bis zur Endposition und wird vom qualitativ sehr hochwertigen Dämpfer bis in die geöffnete Position gezogen. Ich kenne keinen anderen Dämpfer, der so perfekt funktioniert wie der von MWE!

Die jedem bekannte Oberflächenoptik von Edelstahl (strichmatt fein geschliffen Korn 600) habe ich beschichten lassen. Dies ist sehr preisintensiv, hat aber etwas Besonderes, was der kompletten Anlage das gewisse Etwas gibt.

Da MWE aus mir unerfindlichen Gründen die Abdeckung der Dämpfereinheit nicht eloxieren lasst, habe ich die nachträglich selbst bei einem Berliner Betrieb beauftragt. Eine silberne Abdeckung passt einfach nicht zu der schwarz-Messing-Beschichtung aller anderen Beschläge. Ich habe also alles richtig gemacht.

Dummerweise wurden die fünf Schrauben nicht - wie beauftragt - in Messing beschichtet. Dies konnte ich allerdings mittels Messingspray nachträglich erledigen - optisch nicht von der pvd-Beschichtung zu unterscheiden. Fehler passieren und MWE hat sich nicht nur für diesen Fehler entschuldigt, sondern mir den Aufwand auch vergütet. Danke dafür.

Die Montage war die für mich in 15 Jahren aufwendigste, da das sehr schwere Türelement an einer um 20 mm bauchigen Wand millimetergenau, waage- und fluchtgerecht montiert werden musste. Mit fünf bis zu 160 mm langen Schrauben (mit metrischem Gewinde) haben wir die ca. 12 kg schwere Vollmaterial-Laufschiene an die Wand geschraubt. Diese fünf Schrauben mussten in fünf fluchtgerecht in eine Vollgipswand eingesetzten Dübel (auch mit metrischem Gewinde) eingedreht werden. Da sich die Lauffläche der 2597 mm langen Laufschiene bis zu 50 mm vor der Wand befindet, sind die Hebelkräfte, die auf die Befestigungselemente wirken, sehr hoch (hier drücken ja die 75 kg des Schiebetürelementes nach unten). Daher habe ich mich entschieden, die fünf Metalldübel mit einem Injektionsmörtel im Mauerwerk zu verkleben. Dies musste zeitgleich geschehen, da wir die Schiene als Abstands- und Fluchtgeber nutzen wollten. So haben wir die Schiene auf eine zuvor angeschraubte Hilfskonstruktion aufgelegt und konnten so alle Schrauben durch die Lochbohrungen der Schiene schieben, rückseitig die Dübel aufschrauben und diese zeitgleich in die gerade mit dem Mörtel befüllten Lochbohrungen schieben. Dieser Mörtel härtet „betonhart“ aus und ohne diesen hätten wir keine dauerhafte und kraftschlüssige Befestigung herstellen können. Es ist schon toll, was uns heutzutage zur Verfügung steht.

Auf die Idee, eine solche Schiebetüranlage haben zu wollen, bin ich durch eine Kundin gekommen, die sich eine ähnliche Anlage von MWE – in Schwarz-Kupfer – gekauft hat. Diese Entscheidung – auch wenn sie ein recht großes Loch in mein Portemonnaie gerissen hat – habe ich zu keiner Sekunde bereut. Es ist für mich DAS SCHMUCKSTÜCK in unserer Wohnung!

Weitere Bilder zeigen wir hier - viel Spaß beim Stöbern!

15.12.2021

Schiebetürbeschlag Protec aus Edelstahl - als Synchronanlage

Von MWE in Perfektion gefertigt

Das Foto wurde uns mit freundlicher Genehmigung von MWE zur Verfügung gestellt

Dieser schlichte, aber präzise hergestellte Schiebetürbeschlag "Protec" wird von MWE produziert. Dies ist eine Manufaktur, die ALLE Produkte selbst herstellt - also komplett "made in Germany".

Ich war bereits dreimal in diesem Werk und konnte mich von der Perfektion in Planung, Gestaltung sowie auch der Produktion vergewissern, habe an Schulungen teilgenommen und bin einer der Haupthändler für den nordostdeutschen Raum.

Bei einem Synchronbeschlag muss bei einer zweiteiligen Schiebetüranlage nur ein Türelement bewegt werden - mittels eines Stahlseilzuges wird das zweite in die entgegengesetzte Richtung gezogen.

Noch mehr Bilder sehen Sie hier.

 

14.12.2021

Hängeregal aus Stahl vom Hersteller elfa

So aufgeräumt gefällt es mir!!!

Das Foto wurde vom Kunden aufgenommen - dafür vielen Dank

In einem nur 2,5 m x 1,2 m kleinen Raum, der als Ankleide dient, haben wir dieses raumsparende Regal montiert - mit 320 mm tiefen Gitterböden für viele, viele Schuhe und darunter mit 420 mm tiefen Gitterkorbauszügen.

Ich hätte auf die Gitterböden noch Kunststoffauflagen aufgelegt, damit kleine Schmutzpartikel nicht in die darunter befindlichen Schuhe fallen können, jedoch wollte die Kundin dies so nicht haben.

Das sehr flexibel einsetzbare, in vielen Ländern weltweit erhältliche und mit sehr vielen Zusatzartikeln ausgestattete Regalsystem wird in drei Farben angeboten: Weiß / Platinum Silber sowie auch Graphit.

Weitere Bilder des dreiseitig montierten elfa-Regals sehen Sie hier.

Weitere Leistungsbereiche bei ASADA