ASADA - Ihr Partner für individuell geplante Schiebetüren und Möbelbau in Berlin

Von der Planung bis zur Montage - Legen Sie Ihr Projekt in unsere Hände, wir kümmern uns darum!

Seit 2002 sind wir in Berlin und Brandenburg tätig,

  • haben uns auf hochwertige Möbel nach Maß und individuell geplante Schiebetüranlagen spezialisiert,
  • beraten Sie kompetent zum Thema Schranksysteme mit Mustern zum Anschauen und Fühlen,
  • planen selbst alle Kundenprojekte,
  • lassen durch Zulieferbetriebe die Waren produzieren und
  • montieren alle Projekte mit unseren eigenen Monteuren. Dies garantiert die bestmögliche Ausführung dieser sehr wichtigen Arbeit

So erhalten Sie die gesamte Leistung aus einer Hand und Sie können sich – mit unserer fachlichen Hilfe – Ihr zukünftiges Möbelstück selbst gestalten.

Die Werte Fleiß, Ehrlichkeit, Vertrauen leben wir und haben so bereits viele hundert Kunden mehr als zufriedenstellen können. Bilden Sie sich einen Eindruck von unseren Arbeiten, indem Sie etwas auf unserer Seite stöbern. Vielleicht finden Sie ja auch ein Möbel in einem Bild, welches Ihren Wunschvorstellungen nahekommt. 

"Qualität ist kein Zufall; sie ist immer das Ergebnis angestrengten Denkens" - John Ruskin (1819-1900), britischer Schriftsteller, Kunstkritiker u. Sozialphilosoph.

Neues aus unserem Unternehmen

Wir erzählen von unseren Projekten, verraten viel Interessantes sowie Aktuelles und geben Ihnen auch viele Informationen

Seien Sie gespannt  und scrollen erst einmal die vielen Bilder durch und lesen nur die Beiträge, die Ihr Interesse erwecken. Ansonsten sitzen Sie stundenlang an meinen vielen Beiträgen. Viel Spaß beim Stöbern.

Klicken Sie HIER, werden Ihnen 50 Beiträge auf einer Seite gezeigt, ohne weiterblättern zu müssen. Auf der Startseite - und Sie sind gerade hier - sehen Sie immer nur 3 Beiträge und müssen dann weiterklicken.

04.12.2021

Schiebetüranlage als Schrankfront

Mit einer Verblendung bis zur Decke und zwei seitlichen Blenden

Das Foto wurde aufgenommen von Reiner Freese - X21de

Diese Schiebetüranlage hat dreiteilige Füllungen aus Holzwerkstoffplatte Dekor Egger W1000 ST9 weiß matt mit ganz leichter Perlstruktur sowie mittig hinterlackierten Glasplatten - eingesteckt in füllungsteilende Sprossen. Die Türelemente fahren in zwei Bodenschienen, die wir aufgrund der Bodenunebenheiten vor Ort in eine von uns hergestellten Schwelle aus Eiche Massivholz (klar lackiert) eingenutet haben. 

Da eine Schiebetüranlage nur perfekt montiert werden kann, wenn die Rahmensituation vor Ort absolut rechtwinklig ist, haben wir aufgrund dieser nicht vorhandenen Voraussetzung seitlich Blenden aus MDF montiert. Zur Decke hin haben wir aus mir jetzt nicht mehr nachvollziehbaren Gründen einen Unterzug - auch aus MDF - hergestellt und montiert und somit die Anlagenhöhe geringer als die Raumhöhe halten können. Dies ist mit Sicherheit auf Kundenwunsch geschehen.

Alle drei Türelemente werden beidseitig kurz vor den Endpositionen sanft abgebremst und lautlos in diese gezogen. Die Senkrechtprofile haben nicht nur eine konstruktive Aufgabe, sondern dienen auch als Griffleisten.

03.12.2021

Schiebetüranlage als Schrankfront mit schwarzen Rahmenprofilen

Diese kontrastreiche Ansicht "hat was" - ich finde diese Anlage optisch perfekt!

Foto von Asada

Diese Schiebetüranlage als Schrankfront mit Dekoroberflächen vom Hersteller Egger erhält durch die schwarz pulverbeschichteten Aluminiumprofile und füllungsteilenden Sprossen das Besondere Etwas. Der Kontrast zwischen den Farben ist viel stärker als mit eloxierten Aluminiumprofilen.

Dies ist für mich eine der optisch schönsten Schiebetüranlagen, die ich in den letzten zwölf Jahren verkauft habe.

Mit dem Unterzug unterhalb der etwas schräg verlaufenden Zimmerdecke haben wir der oberen Führungsschiene eine horizontale Montagefläche geschaffen und die Schiene gleichzeitig verblendet.

02.12.2021

Waschtischunterschrank - noch im Bau

So machen nur wir den Siphon unsichtbar!!!

Foto von Asada

Jedes Waschbecken hat einen Wasserzu- und -ablauf. In einem Unterschrank, der mit Türen verschlossen ist und maximal einen Einlegeboden hat, stellt dieser jedoch kein Problem dar, da sich das Rohr frei im Stauraum befindet.

Gibt es allerdings ein Schubfach in einem Waschtischunterschrank, muss dieses an der Rückseite ausgeschnitten werden, um nicht mit dem Rohr (und den Zulaufschläuchen) zu kollidieren. Ich sehe bei vielen Schränken anderer Hersteller sehr breite Ausschnitte, die die nutzbare Fläche eines Schubfaches stark reduzieren. Hier wird von den Produzenten mit geringstmöglichem Aufwand ein Ausschnitt für jede Rohrsituation hergestellt - manchmal bis zu ca. 180 mm breit. Das Rohr hat allerdings einen Durchmesser von ca. 45 mm. 

Wenn wir einen Waschtischunterschrank montieren, wartet unser Kunde zusätzlich ca. einen Monat länger auf die Schubfächer, da wir erst nach Anschluss des Waschbeckens ein exaktes, millimetergenaues Aufmaß erstellen und so seitlich des Abflussrohres nur 5 mm Abstand benötigen. Diese Zeitverzögerung klären wir natürlich im Vorfeld mit unseren Kunden ab. Somit wird kein Platz im preisintensiven Schubfach verschwendet - ein Siphonausschnitt kostet nämlich bei unserem Produzenten ca. 105,00 € extra!

In dem links gezeigten Waschtisch haben wir die Rohre beidseitig mittels zwei Mittelseiten verblendet, die für die Auszüge der nebeneinander platzierten Schubfächer nötig sind. Für eine eventuelle Reparatur an den Rohren und Schläuchen lässt sich eine Mittelseite nachträglich demontieren und der Installateur kommt so problemlos an die Anschlüsse.

Hier sehen Sie den Waschtischunterschrank fertig montiert und auch weitere Bilder während der Montagephase.

Weitere Leistungsbereiche bei ASADA