Aktuelles

26.09.2018

"Ameisenautobahn"

es geht richtig voran

das "Bild", welches wir bauen, nimmt Formen an. Die beiden Bohlen sind geschnitten, gefälzt und geölt. Auch die Schablonen, um die Deck-Acrylplatte perfekt fertigen zu lassen, sind gefertigt. Nur die Rohrverbindungen machen noch etwas Sorgen. Die Bohlen sind etwas zu dünn, um die Standard-Rohre nutzen zu können - so müssen wir mit Reduzierstücken versuchen, auf das geünschte Maß zu kommen. Dieses Projekt wird das bisher interessanteste, welches wir bisher angegangen sind. Die Möbel aus unserer Produktion stehen, die Ganzglastür ist montiert, auch der Malermeister- und Elektromeisterbetrieb (die ich der Kundin empfohlen habe) sind mit ihren Arbeiten fertig und haben perfekt "geliefert".

In den nächsten Wochen werde ich weiter informieren, wie das Projekt abgeschlossen wird. Es ist eins unserer "Meisterstücke".

 

Sopeben haben wir den Anruf erhalten, dass die Acrylglasplatten bereits fertig geschnitten sind - am Diestag werden wir noch ein letztes Mal die Bohlen ölen. Die Beleuchtung ist auch bereits montiert. Also, noch ein paar Tage - und dann sind wir mit dieser Aufgabe fertig - ihr werdet staunen!!!

 

17.09.2018

neues Büro

Ameisen-Staaten-Zuhause

Wir bekamen den Auftrag, gemeinsam mit einem Malermeister- sowie Elektromeisterbetrieb (meiner Empfehlung) einen Büroraum neu zu gestalten. Die Kundin verkauft Ameisenstaaten an diverse Berufsschulen, die Buga und andere Kunden. Da wir bereits vor Jahren einmal ein Regal für einen Ameisenstaat , der in mehreren Acrylglasboxen lebt, gefertigt hatten, kam die Kundin erneut auf uns zu. In wochenlanger Planungsphase entstanden erst einmal auf dem Papier alle Möbel sowie ein "Bild", welches wir "Ameisenautobahn" nennen (im Bild ist dieses Objekt an der linken Wand zu sehen). Dieses wird gefertigt aus zwei Ahorn Massivholzbohlen - mit schwunghaft geformter Rindenkante. Diese - gegeneinander gelegt - ergeben später den Weg, den die bis zu 20 mm langen Blattschneiderameisen zur Verfügung haben, um von einer Acrylbox (durch Acrylglasrohre sowie das Bild) in eine andere zu gelangen. Der Weg wird durch transluzentes, weißes Acrylglas hindurch von hinten hinterleuchtet.

Die Bohlen werden auf einen Stahlrahmen aufgebracht, den wir selber geschweißt haben. Nun wird er gesandstrahlt und Weiß pulverbeschichtet. Die transparente "Frontscheibe" des Bildes besteht auch aus Acrylglas, welches der geschwungenen Bohlenform folgend gefertigt wird.

In Zusammenarbeit mit einer Acrylglasfirma werden auch alle Rohrverbindungen gefertigt, damit die Ameisen nicht irgendwann mal in der Teeküche sind und Zucker suchen ........

Ein sehr interessantes Werk, welches wir hoffentlich noch öfter herstellen dürfen, wenn den Kunden meiner Kundin diese Art der Darstellung der Ameisen gefällt. Wir lassen uns überraschen.

Bilder des dann fertiggestellten Büroraumes sowie auch des Bildes wird es dann unter einem separaten Menüpunkt auf meiner Webseite zu sehen geben - wir bitte um noch etwas Geduld.

Morgen beginnen wir mit dem Aufbau der Möbel.

30.08.2018

Praktikant Steven

Seit dem 27.8.2018 bieten wir einem Praktikanten für drei Monate die Möglichkeit, in unserer Firma in die unterscheidlichsten Aufgaben "hineinzuriechen". Steven hat sein Studium mit dem Bachelor of Engeneering abgeschlossen. Wir lassen uns überraschen, wie er sich hier einarbeitet und ob wir bei ihm sein Interesse an dem Tischlerhandwerk verstärken können. Unser Schwerpunkt liegt zum großen Teil in der Planung von Möbeln und deren Montage - eine Produktion mit vielen Großmaschinen haben wir nicht.

29.07.2018

eine wunderschöne Schiebetüranlage

gestern wurden die Schlussarbeiten an "unserer" zuletzt montierten Schiebetüranlage erledigt. Die beiden grauen Füllungen oben und unten bestehen aus 19 mm Holzwerkstoffplatte Dekor Egger U702 St16 (Kaschmirgrau mit einer Dekoroberfläche, die eine Putz- oder Spachteloptik darstellt. Sie enthält auch glatte und glänzende Elemente - eine sehr interessante Oberfläche, die sich speziell für Schiebetürelemente eignet).

Die blaue Füllung in der Mitte besteht aus einer satinierten Glasplatte 6 mm, die auf der glänzenden Seite in RAL 5014 Taubenblau hinterlackiert wurde. Somit ergibt dies eine supermatte Oberfläche, da die satinierte Fläche nach außen zeigt.

Unterteilt werden die drei Füllungen mittels zweier Lisenen aus 5 mm eloxiertem Aluminium - passend zu dem Rahmen, der sich um die Füllungen herum befindet.

Um die Türelemente schieben zu können, wurde jede Glasfüllung mit je einem Glasausschnitt versehen.

Ein qualitativ besseres Foto wird es geben, wenn ich wieder mit unserem Fotografen unterwegs bin.

Hinter den Türen wurde ein elfa-Regal montiert, in deren linker Hälfte auch ein separates Fach für den Wäschetrockner sowie eine Leiter integriert wurde - siehe das 13. Bild (momentan das letzte Bild).

OK

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.