Schiebetüren für verschiedene Bereiche

Ob als Zimmertür, Schrankfront oder Raumteiler

Alle in Schiebetüren gezeigten Bilder sind unsere eigenen Kundenprojekte.

Schiebetüren

Egal, wie sich die Boden-, Decken- bzw. Wandverhältnisse vor Ort darstellen - in jedem Fall lassen sich vorhandene Unebenheiten (Beulen oder baulich bedingte Vorsprünge wie Stuck, Sockelleisten etc.) durch Blenden, Schwelle und Unterzug perfekt an die nötige „Rahmensituation“, die eine Schiebetüranlage benötigt, anpassen

•           die Bodensituation kann durch eine aufgesetzte Holzschwelle – passend zu Ihrem Fertigfußboden aus z. B. Eiche, Kiefer, Buche, Ahorn oder auch lackiertem MDF waagerecht „ausgerichtet“ werden

•           die Decke kann durch einen Unterzug aus Holz (MDF) in jeder Breite, Tiefe und Höhe waagerecht ausgerichtet und angepasst, abschließend auch mit Dispersionsfarbe passend zu Ihrer Deckenfarbe gestrichen werden. So können Türanlagen auch in Altbauten mit Stuckleisten oder Hohlkehlen mit einem Unterzug bis zur Decke hin montiert werden

•           die Wände können durch Blenden aus Holz (MDF) in jeder Breite, Tiefe und Höhe senkrecht ausgerichtet und angepasst, abschließend auch mit Dispersionsfarbe passend zu Ihren Zimmerwänden gestrichen werden

•           eine auf Ihre Anforderungen maßgefertigte Schiebetüranlage liefern wir Ihnen mit stehenden oder auch hängenden Elementen - je nachdem, welche Aufgabe die Anlage übernehmen soll

In jedem Fall bringt eine Schiebetüranlage eine tolle Wohnatmosphäre.

 

„Stehende“ Schiebetüranlagen

Eine Schiebetüranlage mit raumhohen, stehenden Türen empfehlen wir für Schrankfronten, Raumnischen sowie Raumteiler. So können Sie Ihre vorhandenen Schränke mit einer z. B. raumbreiten Schiebetüranlage verschließen und erhaltens so eine komplett neue Frontansicht.

Egal, wie Ihre Zimmerdecke beschaffen ist (Holz-, Beton- oder Gipskarton) – der Einbau der Türen ist im gesamten Gebäude möglich, da das Türgewicht auf dem Boden ruht.

Mit einer Schiebetüranlage - weit vor dem Kleiderschrank platziert - entsteht ein begehbarer Kleiderschrank.

Bei einer Raumteileranlage lassen sich verschiedene Funktionsbereiche oder Räume voneinander abtrennen und somit neue Raumsituationen schaffen.

 

„Hängende“ Schiebetüranlagen

Wir empfehlen diese Montageart für Durchgangssituationen wie zum Beispiel Zimmertüren. Die obere Führungsschiene, an der die Elemente hängen, wird entweder direkt unter die Decke oder aauch an der Wand montiert. Natürlich muss die Raumdecke das Gewicht der Schiebetürelemente tragen können. Unter jedem Türelement wird eine einzelne Bodenführung montiert.

Bei Zimmertüranlagen gibt es verschiedene Möglichkeiten:

1. zwei Türen laufen zwischen zwei Mauern in zwei parallel verlegten Bodenschienen gegeneinander. So verbleibt nur die halbe, lichte Öffnungsbreite nutzbar.

2. eine oder mehrere Türelemente laufen vor der Wand. Das lichte Maß der Türöffnung steht voll zur Verfügung.

3. eine oder mehrere Türelemente laufen in eine Wandtasche und sind in geöffnetem Zustand nahezu unsichtbar. Das lichte Maß der Türöffnung steht voll zur Verfügung.

 

Technik und Produkte der Firma Advantage-Wohnwelt

Die Firma Advantage, einer unserer sechs Schiebetürenhersteller, bietet mit ihren innovativen Ideen eine breite Palette an Möglichkeiten an:

•           Türelemente bis zu einer Standardhöhe von 3200mm / -breite von 1500mm. Je nach Füllung (Glas, Holz o. ä). und Bausituation evtl. auch größere Maße

•           Beleuchtungsmöglichkeit hinter oder vor der Schiebetüranlage

•           Türelemente mit manuell oder elektrisch absenkbaren Jalousien innerhalb einer Glasfüllung

•           mit LED`s beleuchtete Glastürelemente

•           mit einem LCD-Flachbildschirm (auch schwenkbar) versehene Türelemente, die selbstverständlich auch verschiebbar sind

•           fünf verschiedene Rahmenprofile mit unterschiedlicher Oberflächenoptik (Aluminium eloxiert / furniert / lackiert / pulverbeschichtet)

•           rahmenlose Holztüren, lackierbar in allen RAL-Farbtönen

•           mit aufgeklebten oder auch füllungsteilenden Sprossen, um eine abwechslungsreichere Ansicht der Türen zu erhalten

•           beidseitig unterschiedliche Füllungsansicht für eine Raumteilerlösung

•           jederzeit austauschbare Füllungen in Glas, Holz uvm.

•           dichtes Schließen der Türanlage durch Magnetleisten bzw. Staubbürsten

•           verriegelbare Türelemente mittels eines Stangenschlosses. Die Schlossstange reicht bis ins die Deckenschiene. Auch mit Notöffnung für`s WC oder Badezimnmer

•           eingelassene oder aufgesetzte Bodenschienen

•           Einbau von Dämpfern für sanftes, selbsttätiges Schließen durch einen Federzug

 

OK

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.